Grünkohl – Lanis Lecker Ecke

Grünkohl

Zur Winterzeit gehört für mich fest der Grünkohl. Zwar könnte ich den eigentlich das ganze Jahr über machen, weil ich sowieso zu 99 % gefrorenen Grünkohl dafür verwende, aber nur im Winter schmecken herzhafte seelenwärmende Kohlgerichte so gut! Als Kind habe ich Grünkohl übrigens verabscheut! Erst in meinen Teenie-Jahren habe ich Grünkohl (von Mutti gekocht!) probiert und festgestellt, dass der echt mega lecker ist. In meiner Blauäugigkeit bin ich dann davon ausgegangen, dass Grünkohl also immer gut schmeckt. Ein festliches Weihnachtsessen bei einem meiner Ex-Freunde belehrte mich eines besseren… Stolz erzählte der Koch, wie viel Schmalz er verarbeitet hat. Das Ergebnis war eine mindestens 2 cm dicke Fettschicht auf dem Grünkohl 😶. Dieses Essen hat mich nachhaltig geprägt in Bezug auf Grünkohl, es gibt nur noch selbst gekochten von mir oder Mutti 😀

Für ungefähr 6 Portionen:

1 1/2 kg TK-Grünkohl
6 Zwiebeln
1 kg Kassler
5 EL Senf
1/2 Stück Schmalz
Gemüsebrühe n. B. ca. 1 – 1 1/2 Liter 

1 Handvoll Perlgraupen

Die Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Das Schmalz im Topf schmelzen, die gewürfelten Zwiebeln zugeben und glasig andünsten. Den Grünkohl zugeben und mit der Brühe soweit aufgießen, dass der Kohl gerade so bedeckt ist. 


Den Senf unterrühren und den Kassler reinlegen. Einmal aufkochen lassen, dann runterschalten und für 2-3 Stunden auf niedriger Stufe köcheln lassen. Lasst unbedingt den Deckel drauf – Grünkohl neigt zum spritzen. Zwischendurch ab und zu umrühren. 

Eine Hand voll Perlgraupen zugeben und mit kochen bis diese weich sind. Abschließend noch einmal mit Salz und Senf abschmecken. Optional kann man auch noch ein paar Mettenden zum Ende zu hin zugeben und warm werden lassen. 

Grünkohl schmeckt aufgewärmt übrigens noch besser als direkt gegessen. Dann ist er richtig schön durchgezogen und perfekt. Meist koche ich ihn daher schon am Abend vorher. Beim aufwärmen muss man nur aufpassen, dass der ganze Spaß nicht anbrennt. Also am besten daneben stehen bleiben und regelmäßig umrühren.

Related Posts

No Comments

Leave a Reply

CAPTCHA


backtotop