Buttermilch-Burger-Buns

Ich habe schon viel ausprobiert beim Thema Burger Buns, also Burgerbrötchen. Das Ergebnis ist immer ganz gut gewesen, aber so Kleinigkeiten haben mich immer mal gestört. Das ging vom zu klebrigen Teig, über zu fade bis hin zu Konsistenz passt nicht so ganz. Doch jetzt endlich habe ich das perfekte Rezept für mich gefunden! Na gut, eigentlich schon im Dezember, aber ich schaffe es jetzt erst sie zu verbloggen, weil ich beim ersten Mal keine Fotos gemacht habe 🙈 Und wahrscheinlich würde ich das verbloggen immer noch vor mir herschieben, wenn ich nicht regelmäßig daran erinnert werden würde, dass ich Euch das Rezept noch schuldig bin 😅



Also Vorhang auf für wundervoll aromatische und leckere Burgerbrötchen:


Das Rezept reicht für ungefähr 10-12 Brötchen.


500 g Weizenmehl T 550
4 TL Zucker
1 TL Salz
35 g frische Hefe
60 g Butter
200 ml Buttermilch (am besten lauwarm)
2 TL Honig
2 Eier

außerdem 
1 Ei
optional Sesam oder ähnliches zum drüber streuen


Die Hefe in der Buttermilch auflösen. Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. 


Das Ei mit Mehl, Zucker, Salz, Honig und der geschmolzenen Butter in die Hefe-Buttermilch-Mischung geben und anschließend für etwa 20 Minuten kneten (am besten in der Küchenmaschine auf niedriger Stufe). Nach dem Kneten ist der Teig nur noch minimal klebrig. 



Den fertigen Teig für etwa 30 Minuten gehen lassen, bis der Teig sich etwa verdoppelt hat. Dann den Teig in 12 gleich große Teile aufteilen. Die einzelnen Portionen zu runden Buns formen. 



Die fertigen Buns auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Backofen auf 40 Grad aufheizen (dafür reicht meist das Licht anzuschalten) und noch mal für 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen stellen. 



Nach den 30 Minuten den Backofen auf 140 Grad Umluft aufheizen, die Brötchen bleiben dabei im Ofen. Nach 10 Minuten das Backblech mit den Brötchen herausnehmen und den Ofen auf 200 Grad Umluft hoch stellen. 


Ein Ei verquirlen und die Buns damit bestreichen. Mit Topping nach Wahl, z. B. Sesam, Käse oder Kräuter bestreuen und ein letztes Mal in den Ofen schieben. Nach ungefähr 6-7 Minuten sind die Buns fertig. Achtet unbedingt auf sie, die Buns sollten am Ende leicht gebräunt sein.


Wir hatten die Burger Buns mit leckerem selbst gemachtem Pulled Pork. Aber natürlich schmecken dazu auch Hackfleisch- oder Veggiepatties 😋 Die Möglichkeiten einen Burger zu belegen sind ja quasi unendlich. Aber ohne gutes Burger Brötchen macht das natürlich nur halb so viel Spaß. 


Related Posts

1 Comment

  • Reply
    Dagmar
    1. März 2019 at 07:21

    Die sehen aber gut aus….werde ich auf jeden Fall mal testen.

    Lieben Gruß
    Dagmar

  • Leave a Reply

    CAPTCHA


    backtotop