Was wurde aus der Tafeltüte August 2?

Die letzten zwei Wochen waren leider echt für die Tonne! Angefangen hat es ja letztlich schon am Tafeltag – als mir die Kids das Kinderzimmer unter Wasser gesetzt haben. Eimerweise Wasser hatten sie auf den Boden gekippt, was runter gekärchert werden musste… Wenigstens ist der Teppich jetzt wieder schön sauber. Am Wochenende wurde dann die Kleine krank und war anhänglich, schlecht drauf, weinte viel. Am Montag holte ich daher das Mittelmädchen schon mittags von der Kita ab, damit ich mit der Kleinen entspannt im Bett liegen kann – Pustekuchen. Während ich die Jüngste aus dem Autositz holen will, fährt mir echt jemand gegen die Autotür! Ich krieg die Tür auch noch ab und hab ne blutende Platzwunde am Kopf. YEAH! Statt kuscheln und schlafen standen also Polizei, Krankenhaus, Mann von der Arbeit holen und Schadensregulierung auf dem Plan (Der Schaden beläuft sich übrigens auf 2.400 € – die komplette Tür muss getauscht werden – glücklicherweise zahlt das die Versicherung vom Unfallgegner!).

Tagelang lief ich mit Kopfschmerzen die dann fließend übergingen in eine Kindergartenkeim-Erkältung bei meinem Mann und mir! Und zu allem Überfluss gesellten sich auch noch Zahnschmerzen aus der Hölle dazu. Der aufgesuchte Zahnarzt stellte eine Zahnwurzelentzündung fest und fragte mich ob wir den Zahn versuchen zu retten oder eine Wurzelkanalbehandlung (sprich den Zahn töten!) machen. Ich entschied mich für den Rettungsversuch, es gab ein Antibiotikum im Zahn, eine provisorische Füllung und Schmerzmittel. 5 Tage hatte ich solche Schmerzen, dass ich gar nicht wusste wohin mit mir und (starke) Schmerzmittel wie Bonbons geschluckt hab. Jetzt endlich geht es mir besser und morgen gehts auch endlich wieder zur Arbeit <3 Erwähnte ich schon, dass die letzten zwei Wochen echt weg können?

Gekocht habe ich natürlich auch nicht wirklich viel, glücklicherweise hatte ich einiges weiter gegeben, so dass ich da nicht in Verlegenheit gekommen bin. Aber erst Mal zeige ich Euch natürlich die Tafeltüte:

Weggegeben habe ich wie gesagt einiges, unter anderem einen Teil der Bananen, die fertigen Salate, die Fluffy Nuts (ich hatte noch eine Packung), ein paar Äpfel, einen Butterzopf, die Melone, die Butter, das Knäckebrot und Joghurts. Die Kinder (und der Mann) haben sich sehr über die Actimel gefreut. Ich fand toll, dass ein Ofenkäse mit in der Tüte war (den ich ganz heimlich ohne Bild verspeist habe 🙂 ). Das Make-Up hatte ich in meiner Story bei Instagram gezeigt. Da werde ich eine kleine Instagram-Verlosung machen mit, es ist viel zu viel für eine Person (die sich vor allem wirklich selten schminkt).

Ein Großteil der Möhren ist in Bolognese gelandet, außerdem durften noch rote Zwiebeln mit spielen. Aus den Resten der Bolognese habe ich noch Lasagne gemacht, das hab ich allerdings nicht fotografiert *seufz*.

Das nächste Gericht was ich gekocht hab, war erst am Mittwoch. Leckere Hefeklöße mit Vanillesauce und Erdbeer-Aprikosen-Kompott. Ja ich weiß die Erdbeeren überwiegen, aber ich hoffe man sieht die Aprikosen trotzdem. Und in der Vanillesauce war Ei aus der Tafeltüte mit drin.

Die Pilze habe ich in Köttbullar mit Nudeln verarbeitet. Das war ein „Gott sei Dank war ich gestern noch einkaufen was kann ich jetzt daraus machen“-Ding – weil an dem Tag die Seuche hier ausgebrochen ist.

Die letzten Möhrchen habe ich dann diese Woche ins Ofengemüse geworfen. Glücklicherweise macht das nix, wenn die schon etwas wabbelig sind – im Ofengemüse sind die trotzdem lecker. Und im Dip habe ich noch einen von den Naturjoghurts verarbeitet.

Tja und das war es tatsächlich schon mit dieser Zusammenfassung. Ich kann mich nur entschuldigen, dass sie so vergleichsweise kurz geraten ist. Ich hoffe einfach, die nächste ist wieder umfangreicher. So geht das natürlich nicht hier 🙂

Und wie immer noch: Ich hoffe Euch hat die Tafelzusammenfassung gefallen und freue mich über Lob, Kritik, Anregungen oder einfach einen Gruß. Und falls Ihr zum ersten Mal mit lest und mehr erfahren wollt zum Thema Tafel – hier gehts zum Flashback: Das erste Mal Speisekammer ASL und der Wechsel zur TafelQLB.

Related Posts

No Comments

Leave a Reply

CAPTCHA


backtotop