Was wurde aus der Tafeltüte November 2?

Ja ich bin furchtbar spät dran. Das weiß ich. Normalerweise schreibe ich die Tafelzusammenfassung am Freitag Vormittag bevor ich zur Tafel fahre. Donnerstag bin ich abends meist arbeiten. Nachmittags hab ich mit den Kids zu tun… Die Zeitfenster sind kurz und es hat sich daher bewährt am Freitag zu schreiben (und dafür fast immer zu spät zur Tafel zu kommen XD – glücklicherweise habe ich ja meine Freundin, die mir meist schon mal eine Nummer mit hol <3 ). Am letzten Freitag allerdings stand für uns Kinderarzt auf dem Plan. Es ist nichts ernstes und mittlerweile auch auf dem Weg der Besserung, aber es gehörte abgeklärt und muss medikamentiert werden. Es führte kein Weg drum herum.

Also gibt es die Tafelzusammenfassung erst jetzt, weil ich genau jetzt die Kinder im Bett habe, mein Mann beim Sport ist und ich einfach mal für mich sein kann und in Ruhe schreiben. Tatsächlich wird diese Tafelzusammenfassung gar nicht so lang, hab ich grad festgestellt…

Ich habe tatsächlich viel abgegeben aus dieser Tüte. Die Schweinefüße und die grünen Bohnen zum Beispiel (auch wenn ich von dem Endergebnis eine Portion ab bekommen habe – ein Foto hab ich vergessen zu machen *seufz), außerdem die grünen Paprika, die Wurst und die Mandarinen. Die Mandeln und die Haselnüsse warten noch auf ihren Einsatz, die kleinen Brötchen hab ich meinem Partner für die Arbeit aufgebacken und geschmiert und das Baguette hab ich mal zum Abendessen gemacht für die Kids – die stehen auf diese Baguettes ^^. Wirklich viel zum kochen blieb da also gar nicht über…

Aber zum Backen! Mein kleines Mädchen hatte nämlich Geburtstag und ist stolze drei Jahre alt geworden. Zur Feier des Tages gab es einen feinen Maulwurfkuchen! Hach war der lecker – und unter der Sahne und der ganzen Schokolade hat man gar nicht gesehen, dass die Bananen von der Tafel waren.

Und weil ich noch außerhalb der Familie zum Kuchen-Reste-essen eingeladen hatte, musste noch ein weitere Kuchen her, damit auch Reste über bleiben ^^ Also hab ich noch diesen Nuss-Nougat-Cheesecake in der Mini-Version gebacken. Mit selbstgemachtem Frischkäse aus Tafeljoghurt und Eiern aus der aktuellen Tafeltüte.

Die restlichen Eier sind dann in diesem leckeren Hefekloß mit Vanillesauce gelandet. Das Rezept findet Ihr leider noch nicht auf dem Blog, so ganz zufrieden bin ich damit nämlich immer noch nicht. Aktuell bekomme ich riesige Hefeklöße raus und man bekommt sie schlecht aus dem Topf. Das muss ich noch mal üben. Tut mir leid :/

Mein persönlicher Überraschungshit war ja dieses Eierragout. Es ist ein bißchen wie Kartoffeln mit Eiern und Senfsauce, allerdings vieeeeeeeeeeel leckerer durch das Gemüse (hier Mörchen aus der Tafeltüte und TK-Erbsen) und von den Eiern findet man nur noch das Eiweiß, weil sich das Eigelb komplett mit der Sauce verbindet. Ich find es absolut megalecker. Das Rezept reiche ich am Wochenende nach, ich muss nur noch Fotos einfügen 🙂

Und damit kommen wir tatsächlich auch schon zum Ende dieser tatsächlich recht kurzen Zusammenfassung… Aber das beste zum Schluss, nämlich leckere Pulled Pork Burger! Ich liebe diese Dinger total – und ohne Krautsalat ist der einfach nur 1/4 mal so gut. Glücklicherweise war ja ein Kohlkopf in der Tafeltüte 🙂

Und wie immer noch: Ich hoffe Euch hat die Tafelzusammenfassung gefallen und freue mich über Lob, Kritik, Anregungen oder einfach einen Gruß. Und falls Ihr zum ersten Mal mit lest und mehr erfahren wollt zum Thema Tafel – hier gehts zum Flashback: Das erste Mal Speisekammer ASL und der Wechsel zur TafelQLB.

Related Posts

No Comments

Leave a Reply

fünfzehn − 14 =

backtotop