Country Potatoes TexMex

Was macht Ihr eigentlich mit übrig gebliebenen Pellkartoffeln? Oder gehört Ihr tatsächlich zu der seltenen Sorte Menschen, die immer genau passend Kartoffeln kocht? ^^ Ich jedenfalls nicht, gerade bei Pellkartoffeln fällt es mir sehr schwer die richtige Menge zu planen und am Ende sind welche über. Klar, die naschen sich natürlich auch gern einfach mal weg, aber eigentlich kann man sowas auch direkt ausnutzen und quasi für 2 Tage Kartoffeln kochen um am nächsten Tag etwas weniger Arbeit zu haben.

Im Blog finden sich schon sehr schöne Ideen, z. B. der Pellkartoffel-Chili-con-Carne-Auflauf oder die Westernpfanne. Allerdings sind beide Gerichte mit Hackfleisch, das ich mittlerweile ja eher meide… Auf Veggie-Hack-Alternativen hatte ich keine Lust, da kam die Idee statt Hack einfach Champignons zu verwenden (die Idee hab ich auf Instagram aufgeschnappt) quasi wie gerufen. Unterschätzt hatte ich allerdings den Schnippelaufwand. Ich glaube für 500 g Champignons und 5 Möhren habe ich locker eine Stunde nur geschnitten, weil ich das natürlich ganz fein gewürfelt brauchte … Mit meiner Küchenmaschine würde ich eher Raspel herausbekommen und ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei Pilzen überhaupt klappt. Wenn Ihr Ideen habt um den Schnippelaufwand etwas einzudämmen – immer her damit!

500 g Champignons
2 Knoblauchzehen
6 mittlere Möhren
3 EL Tomatenmark
1 Flasche passierte Tomaten (etwa 600 ml)
3-4 Frühlingszwiebeln (nur das weiße)
Salz und Pfeffer
5-10 gekochte Pellkartoffeln (abhängig von der Größe, ich hatte sehr kleine, deshalb entsprechend mehr)
1 Becher Creme Fraiche
200 g Käse (hier Gouda-Cheddar-Mix)

Zuerst das Gemüse vorbereiten. Die Pilze putzen und inkl. der Stiele sehr fein würfeln (etwa Reiskorngröße). Die Möhren schälen und ebenfalls sehr fein würfeln. Die Frühlingszwiebeln putzen und den weißen Teil fein würfeln, der grüne Teil wird nicht benötigt (kann aber als Deko aufgestreut werden am Ende). Den Knoblauch schälen und fein hacken.

Öl in einem Topf erhitzen. Die Möhren mit einer Prise Zucker anschwitzen, dann den Knoblauch und die Frühlingszwiebeln zugeben, alles kurz unter Rühren braten lassen. Das Tomatenmark hinzufügen und ebenfalls kurz mit braten. Dann die Champignons zugeben und alles verrühren. Wenn die Pilze etwas Wasser gelassen haben die passierten Tomaten zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles für etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Die Sauce in eine eher breite als hohe Auflaufform füllen, die Pellkartoffeln halbieren und auf der Sauce verteilen. Die Creme Fraiche mit der Hälfte vom Käse verrühren und auf den Kartoffeln verteilen. Den restlichen Käse darüber verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad für etwa 20 Minuten überbacken.

Wir hatten zu den Kartoffeln noch einen einfachen Salat aus Eisbergsalat, Gurke, Paprika, Tomate und einem Pfirsich der dringend verarbeitet werden wollte. Dazu ein leichtes Essig-Öl-Dressing und fertig war das wirklich sehr leckere Abendessen! Die Kinder wollten zwar nicht, aber sie hatten Salat bzw. Gurkensticks und Kräuterquark vom Vortag. Satt sind also alle geworden 🙂

Related Posts

No Comments

Leave a Reply

dreizehn − vier =

backtotop